Egoismus beim Sex

Sex ist toll. Guter Sex ist noch besser. Leider kann man nicht mit jedem wirklich guten Sex haben, aber vor allem nicht mit arroganten Machos. Es gibt nämlich diese Sorte von Mann, die wahnsinnig gut aussieht, aber im Bett absolut nichts taugt.

Eine ziemlich wahrscheinliche Erklärung dafür mag sein, dass diese Spezies sich zu sehr auf das eigene Aussehen verlässt. Wer gut aussieht, ist Bestätigung gewohnt und bekommt vieles in den Schoß gelegt. Dieses Verhalten spiegelt sich natürlich auch im Bett wider. Deshalb denkt dieser Typ Mann nur an seinen eigenen Spaß, was sich dann oftmals in einfachem Rammeln zeigt – und zwar so lange bis ER kommt. Von Technik und Feingefühl keine Spur.

Das geht teilweise sogar so weit, dass diese Kerle uns Frauen während dem Akt einreden wollen, wie gut wir den Sex doch gerade finden und dass sie wissen, dass wir es genau so wollen. Wenn sie Komplimente also nicht auf freiwilliger Basis bekommen, reden sie sich ihr Verhalten einfach schön.

Qualität bleibt also völlig auf der Strecke. In ganz schlimmen Fällen, kann es sogar soweit kommen, dass der Kerl sich so in seinem Rammeln verliert, dass er völlig vergisst auf die Frau zu achten und komplett sein eigenes Ding durchzieht, was unter Umständen tatsächlich auch schmerzhaft werden kann.

Für einen One-Night-Stand ist diese Art von Sex bestimmt einmal ganz interessant, aber angeln sollte man sich so einen Mann nicht auf Dauer. Einen hübschen Kerl vorzeigen zu können ist nicht alles. Wenn die Technik nicht stimmt, bringt auch das beste Aussehen nichts mehr.

Tipps, wie man einen Egoisten erkennt, den man nicht mit ins Bett nehmen sollte:

1.    Wenn man sich schon fast mit anderen Damen prügeln muss, um zu ihm durchzukommen
2.    Wenn er generell nur von sich erzählt und kein Interesse an deiner Person zeigt
3.    Wenn er eigentlich schon zu gut aussieht, um wahr zu sein
4.    Wenn er nebenher noch mit anderen Damen Blickkontakt hält
5.    Wenn er sich im Gespräch trotz offensichtlichem Interesse, permanent profilieren muss und unnahbar gibt

Arroganz und Egoismus sind quasi der Vorläufer für schlechten Sex. Also Hände weg von den heißen Playboys, wenn ihr auf der Suche nach richtiger Befriedigung seid. Männer, die nicht gerade wie der fleischgewordene Ken aussehen, geben sich einfach viel mehr Mühe euch zum Höhepunkt zu bringen und auf euch einzugehen.

Casual-Dating-Portale wie treffpunkt18 bieten die Möglichkeit solche Kerle schon im Vorfeld auszusortieren. Online kann man sich ein Bild von der Person machen, bevor man weitere Taten folgen lässt. Gibt er sich besonders cool und rau, auf jeden Fall die Finger davon lassen. Der Sex wird zu 85 % nicht gut. Fragt er allerdings auch nach den Wünschen und Vorlieben der Frau, kann sie davon ausgehen, dass der Sex nicht in einseitigem Spaß endet.

Schlagwörter: , , ,

Kommentare geschlossen !